Körperspende

Gedenkfeier

Warum Körperspenden?

Unser Anatomisches Institut ist auf Körper spenden angewiesen, sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil für Forschung und Lehre. Zum einen, um eine anschauliche Aus- und Weiterbildung von Studierenden der Medizin, Ärztinnen und Ärzten sowie Angehörigen von medizinischen Berufen gewährleisten zu können. Zum anderen, um wissenschaftliche medizinische Forschung am menschlichen Körper durchzuführen.

Wie wird man Körperspender?

Sie können Ihren Körper per „letztwilliger Verfügung“ dem Anatomischen Institut in Kiel testamentarisch übereignen. Dazu wird ein entsprechendes Formular ausgefüllt und bei uns hinterlegt. Sie erhalten von uns einen Körperspenderausweis für Ihre Unterlagen. Wir versichern Ihnen, dass Ihre testamentarische Verfügung streng vertraulich behandelt wird. Es ist wünschenswert, dass sich Ihre engen Familienangehörigen mit Ihrem Entschluss einverstanden erklären. Ihre Angehörigen werden – wenn gewünscht – über die erfolgte Beisetzung unterrichtet und danach zu einer einmal im Jahr stattfindenden Gedenkfeier der Medizin / Zahnmedizin-Studierenden der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel eingeladen. Leider müssen nach dem Wegfall des Sterbegeldes die Überführungs- und Beisetzungskosten ( z.Zt. 1.050,- € ) von Ihnen oder Ihren Angehörigen übernommen werden.

Was geschieht in der Anatomie?

Mit Ihrer Körperspende ermöglichen Sie eine umfassende und fundierte Ausbildung der Studierenden der Medizin und Zahnmedizin. Durch praktische Präparierübungen an den Körpern der Verstorbenen und anhand der dabei entstehenden dreidimensionalen Präparate erhalten die Studierenden die Gelegenheit, alle komplexen Strukturen und räumlichen Gegebenheiten des menschlichen Körpers wirklich zu begreifen. Das so erworbene Wissen über den Körperaufbau ist unverzichtbar für alle diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen und gehört somit zu den wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche ärztliche Tätigkeit. Für bereits praktizierende Ärztinnen und Ärzte finden regelmäßig anatomisch-klinische Operationskurse statt, in denen Operationstechniken erlernt und trainiert werden können. Zusätzlich werden von erfahrenen Chirurgen neue Operationsverfahren erprobt und weiterentwickelt.

Was geschieht nach dem Tod?

Nachdem von ärztlicher Seite der Tod festgestellt wurde, erfolgt nach Absprache mit den Angehörigen die Überführung des Verstorbenen in das Anatomische Institut durch einen Bestatter. Danach verbleibt Ihr Körper bis zu drei Jahren im Anatomischen Institut, da sich die verschiedenen Verwendungen über diesen Zeitraum erstrecken können. Mit Ihrer Körperspende wird das Anatomische Institut der Besorger der Bestattung. Wir übernehmen die damit verbundenen Aufgaben der Überführung, Einäscherung und Beisetzung auf dem Ehrengrab der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

„Mortui vivos docent“
Die Toten lehren die Lebenden

Seien Sie versichert, dass Sie mit Ihrer Körperspende einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung junger Medizinstudierender, Ärztinnen und Ärzte sowie zur Förderung des Fortschritts in der medizinischen Wissenschaft leisten.

Nähere Informationen erteilt Ihnen gerne:

Anatomisches Institut der
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Frau Gezeck, 1. OG, Zimmer 122
Otto-Hahn-Platz 8
24118 Kiel
Tel.: 0431 / 880-2470
Fax: 0431 / 880-1557
www.anatomie.uni-kiel.de
m.gezeck@anat.uni-kiel.de

Adresse des Alten Kieler Urnenfriedhofs:

Eichhofstraße 48 a · 24116 Kiel
erreichbar mit Buslinien 52 und 71, Haltestelle „Eichhof “

Städtischer Urnenfriedhof